Unser hochspezialisiertes Team kennt sich mit Avionik-Service bestens aus. Unsere Kernkompetenz liegt im Einbau, der Prüfung und Reparatur von Avionik und Komponenten aller namhaften Hersteller. 

Mit modernem Test-Equipment und technischem Know-How lokalisieren wir Fehler problemlos und beheben sie an Ort und Stelle – auch an älteren Systemen. Kundenspezifische Avionik-Modifizierungen und Erweiterungen runden unseren Service ab.

Ein großer Pool von Leihgeräten steht zur Verfügung, damit Ihr Flugzeug einsatzbereit bleibt, während Ihr Gerät repariert wird. 

Avionik | Unsere Leistungen

  • Avionik-Einbau, Prüfung, Wartung, Reparatur, Austausch und sonstige Serviceleistungen – vom Einzelgerät und Batterien bis hin zu komplexen Autopilot- und WX-Radarsystemen
  • Collins-, Honeywell- und Garmin-Avioniksysteme als Gesamtkonzept
  • Modifikationen, Systemintegrationen, Um- / Nachrüstungen auf modernste Avionik-Systeme (RVSM,TCAS, EGPWS, FDR, FMS, GPS, 8.33 kHz, P-RNAV, ADS-B Out)
  • Funktionsprüfungen, Fehlersuche und -behebung (z.B. Transponder und Höhenmesser nach FAA-Richtlinien)
  • Elektroniktests
  • Komplette Neugestaltung von Instrumentenpanels
  • Verkauf / Beratung von Avionikgeräten
  • Bereitstellung und Vermittlung von Leihgeräten (Loaner-Pool)
Bildanimation vom G500-Upgrade – bitte anklicken + warten

406 MHz ELT-Programmierung

    Als jeweils zertifiziertes Artex Level One Service Center (=LOSC) und Kannad Aviation / McMurdo Level 2 Service Center bieten wir die Möglichkeit Batterien zu wechseln und Ihr ELT umzuprogrammieren. 

     
    Die vier meistgenutzten Protokolle: 

    • Aviation User - Tail Number (kurz):  
      Identifiziert das ELT durch das Kennzeichen des Flugzeugs und die Landeskennung. Die Nachricht enthält keine Positionsdaten
    • Serial User - Aircraft 24-Bit Address (kurz):
      Identifiziert ELT durch die 24-Bit-Kennung des Flugzeugs und die Landeskennung. Die Nachricht enthält keine Positionsdaten
    • Aviation User-Location - Tail Number (lang):
      Identifiziert ELT durch das Kennzeichen des Flugzeugs und die Landeskennung. Positionsdaten können in der Nachricht enthalten sein (nur mit C406-N). Entsprechend den Compass/Sarsat Bedingungen ist das Signal auf 4 Minuten beschränkt
    • Standard Location - ELT 24-Bit Address (lang):
      Identifiziert  ELT durch die 24-Bit-Kennung des Flugzeugs und die Landeskennung. Die 24-Bit Kennung ist auch bekannt als "Mode- S“ Zahl, „Oktal-Ziffer’ oder „ICAO Address“ und wird von einer nationalen Behörden zugeteilt. Sie besteht entweder aus 8 Oktalziffern oder 6 Hexadezimalziffern. Ein ELT  mit ELT/NAV  Interface oder ein C406-N kann 4 Sekunden lang ein Signal mit Positionsdaten senden