Neue strategische Partnerschaft zwischen Embraer und Boeing

Embraer Executive Symbol

Nach monatelangen Verhandlungen haben Embraer und Boeing nun eine gemeinsame Absichtserklärung unterzeichnet: 

Embraers Verkehrsflugzeugsparte soll in ein Gemeinschaftsunternehmen eingehen, an dem Boeing die Mehrheit von 80 Prozent und Embraer 20 Prozent der Anteile hält. Insgesamt soll das Joint Venture 4,75 Milliarden US-Dollar wert sein. Mit dem Abkommen verbreitert Boeing seine Produktpalette im Segment der Flugzeuge mit 37 bis 150 Sitzen.

Beide Unternehmen sehen ihre geplante Partnerschaft als Weiterentwicklung der mehr als 20-jährigen Zusammenarbeit und als starkes Bündnis auf dem Weltmarkt.

Eine Komplettübernahme des ehemaligen Staatskonzerns Embraer, der inzwischen privatisiert ist, durch Boeing war von Anfang an ausgeschlossen! Die zentrale Business-Jet- und Militär-Sparte werden weiterhin 100% im Besitz von Embraer bleiben.