Disruptive Technologien: Embraer stellt seine neuen Midsize-Jets vor

Die neue Embraer Praetor 600: Außenansicht

Geplantes Interieur der Embraer Praetor 500

Embraer stellte während der NBAA-BACE 2018 in Orlando die neuen Business-Jets Praetor 500 und Praetor 600 vor – Weiterentwicklungen der Legacy 450 und 500.

Der Super-Midsize-Jet Praetor 600 ermöglicht Nonstop-Flüge zwischen London und New York. Die Praetor 500, als schnellster Midsize Business Jet ihrer Klasse, wird von der Westküste der USA aus mit nur einem Zwischenstopp nach Europa fliegen können. Mit vier Passagieren an Bord soll es die Praetor 600 auf 3900 NM (7223 km) Reichweite bringen, die Praetor 500 auf 3250 NM (6019 km).

Als einzige mittelgroße Business-Jets mit kompletter Fly-by-Wire-Technologie und aktiver Turbulenzreduzierung genießen die Passagiere einen reibungslosen Flug, ergänzt durch eine erstklassige Kabinendruckhöhe von 5.800 Fuß für ultimativen Passagierkomfort.

Fortschrittliche Technologie ist auch in der ganzen Kabine vorhanden, beginnend mit dem branchenexklusiven Upper Tech Panel, das Fluginformationen und Funktionen zur Kabinenverwaltung bietet, die auch auf persönlichen Geräten über Honeywell Ovation Select verfügbar sind. High-Speed-Konnektivität ist über Viasat Ka-Band mit Geschwindigkeiten von bis zu 16 Mbit / s und IPTV für alle Passagiere an Bord verfügbar.